Was macht die Rasse Hereford aus? 

* Gutmütigkeit / ruhiges Wesen / Hornlosigkeit 
* ausgeprägte Mütterlichkeit
* Robustheit
* Leichtkalbigkeit
* geeignet zur ganzjährigen Freilandhaltung und sie sind genügsam in der Haltung
* sehr gute Mastergebnisse, hinsichtlich der Fleischqualität
* die Zunahme der Kälber können schon mal zwischen 600- 1200 g pro Tag betragen bei  
  Mast, worauf wir verzichten
* hohe Lebenserwartung
* beste Fleischqualität: feinfaserig - gut marmoriert - aromatisch
* Sommer wie Winter bleiben unsere Tiere draußen
* Futtergrundlage besteht im Sommer aus Gras von der Weide und Heu (eigene
  Herstellung)
* im Winter steht dann ausreichend Heu und Grassilage, auch aus eigener Produktion zur  
  Verfügung

* unsere Ruhe und Ausgeglichenheit, mit Bedacht auf die Zucht ist das Ergebnis dafür, das 
  sich unsere Mutterkühe und Kälber teilweise streicheln lassen
* für Messen und Ausstellungen wird dann noch mal extra das Führen am Halfter mit 
  Strick täglich, 4-6 Wochen lang geübt